An verschiedenen Terminen geht es nach Venedig. Alles dreht sich um die Lagunenstadt und um den Helden aus Donna Leons Romanen.

An verschiedenen Terminen geht es nach Venedig. Alles dreht sich um die Lagunenstadt und um den Helden aus Donna Leons Romanen.
WZ-Leser besuchen Venedig.

WZ-Leser besuchen Venedig.

Fototeca ENIT Gino Cianci

WZ-Leser besuchen Venedig.

Mehrere Jahrhunderte herrschte die Republik Venedig als Seemacht über die Wasserwege des Mittelmeeres. Dem Reichtum der damaligen Zeit sowie der großen Liebe der Machthaber zu Kunst und Kultur ist es zu verdanken, dass die Lagunenstadt mit ihren Architekturen begeistert. Mit Commissario Brunetti hat die amerikanische Autorin Donna Leon einen intelligenten, kultivierten Genussmenschen erschaffen.

Die WZ-Leser erleben die Hauptstadt Venetiens hautnah und begeben sich mit kriminalistischem Spürsinn auf Ermittlungen in den malerischen Gassen. Neben den berühmten Sehenswürdigkeiten genießen alle auf Brunettis Spuren kulinarische Köstlichkeiten und emotionale Einblicke abseits der Touristenströme.

Durch drei der sechs Sestieri, den Stadtteilen im historischen Zentrum, erobern alle heute verschiedene Schauplätze der Krimireihe und begegnen dabei bekannten und versteckten Sehenswürdigkeiten. Nach dem Frühstück fährt die Gruppe mit dem Wasserbus Vaporetto in das Sestiere Castello. Der größte der sechs Sestieri ist das Umfeld von Sergente Vianello, dem engsten Helfer und Vertrauten Brunettis. Alle gelangen zum Kommissariat am Campo San Lorenzo. Hier trifft Brunetti auf seinen Vorgesetzten, die komische Figur Giuseppe Patta und dessen Mitarbeiterin Signorina Elettra. Venedigs ungeschickter, eitler und opportunistischer Polizeichef ist meist anderer Meinung als der Commissario und behindert die Ermittlungen aus Angst vor Imageschäden für die Stadt und den Tourismus. Aufgrund der Stärke und Größe ihrer Flotte erlangte die einst stolze Republik Venedig großen Reichtum und konnte mit imposanten Architekturen ausgestattet werden. Auch lange nach dem Untergang der Republik zählt die Stadt zu den schönsten der Welt.

Trotz allen Termindrucks gönnt sich Brunetti regelmäßig eine Pause – und das machen auch die WZ-Leser. Darum erwartet die Gruppe im Sestiere San Polo eine Spurensuche der etwas anderen Art. Oft passiert der Commissario auf dem Weg zu seinem ebenfalls in San Polo gelegenen Wohnhaus den Fischmarkt und denkt dabei unweigerlich an die kulinarischen Genüsse.

Flug von Düsseldorf nach Venedig und zurück, vier Übernachtung inkl. Frühstück, Drei-Tages-Dauerfahrkarte für Linienboote und Busse auf dem Lido di Venezia, ein Abendessen im Restaurant (am 1. Tag), Ausflug „Commissario Brunetti auf der langen, schmalen Insel“, Ausflug „Auf Brunettis Wegen durch die Sestieri und Venedigs Gondeln“, inklusive Eintritt und Besuch einer Gondelwerkstatt, Ausflug „Brunettis Kulinarik in San Polo und das Ghetto in Cannaregio“, qualifizierte, deutschsprechende Reiseleitung, ausführliche Reiseunterlagen
 

 24. bis 28. August, 22. bis 26. September oder 7. bis 11. Oktober 2018
 

ab 1095 Euro pro Person im DZ, Einzelzimmerzuschlag 150 Euro, Ausflug „Murano und Burano in der Lagune von Venedig“ kostet für WZ-Abonnenten nur 15 statt 35 Euro.
 

Beratung und Buchung Mondial Tours MT SA, Hotline: 0800/462 63 77 (gebührenfrei),
info@mondial-tours.com