Bei einer siebentägigen Reise auf die Ostseeinsel können WZ-Leser aus verschiedenen Busausflügen und Wanderungen auswählen.

Bei einer siebentägigen Reise auf die Ostseeinsel können WZ-Leser aus verschiedenen Busausflügen und Wanderungen auswählen.
Auch Wanderfreunde kommen auf ihre Kosten.

Auch Wanderfreunde kommen auf ihre Kosten.

Auch Wanderfreunde kommen auf ihre Kosten.

Lars Schneider, Bild 1 von 2

Auch Wanderfreunde kommen auf ihre Kosten.

Unberührte Natur, die berühmten Kreidefelsen, die Brandung der Ostsee, verträumte Dörfer und Städtchen und den „Rasenden Roland“ können WZ-Leser bei einer Reise nach Rügen erleben. Bei der Wander-Kombi-Reise werden Busausflüge und Wanderungen kombiniert. Auf Wanderliebhaber wartet ein abwechslungsreiches Wanderprogramm, Sightseeing-Liebhaber widmen sich der Kultur. Frühstück und Abendessen genießen alle gemeinsam. Noch vor Ort kann man flexibel entscheiden, an welchem Tagesprogramm man teilnimmt.

Ablauf Busreise

Morgens geht es am ersten Tag nach Schwerin. Die Teilnehmer lernen die ehemalige Residenzstadt bei einem kleinen Stadtrundgang kennen. Anschließend geht es nach Rügen ins Cliff Hotel im Ostseebad Sellin. Das luxuriöse Resort-Hotel bietet einen hoteleigenen Sandstrand und das große „RÜLAX Beauty und Spa“ mit 25-Meter-Schwimmbecken, Saunen und Fitnessbereich sowie Tennisplatz.

Am zweiten Tag geht es los zur Inselrundfahrt, bei der die unberührte Natur der Ostsee im Mittelpunkt steht. Die Fahrt führt zum Kap Arkona. Von Putgarten aus bringt die Kap-Arkona-Bahn die Reisenden zum historischen Fischerörtchen Vitt, das zu den romantischsten Orten Rügens zählt. Ein Spaziergang führt zum Kap, bevor es mit der kleinen Bahn wieder nach Putgarten zurück geht. Anschließend geht es auf der Rundfahrt zum Nationalpark Jasmund. Hier begeistert der Königsstuhl, das Wahrzeichen der Insel und bekanntester Teil der Kreidefelsen-Steilküste. Am nächsten Tag sehen die Reisenden die Seebrücke in Sellin und besteigen anschließend den „Rasenden Roland“. Mit dem traditionsreichen Dampfzug fahren die Teilnehmer nach Binz.

An einem anderen Tag wird ein Besuch der traditionsreichen Werft- und Hafenstadt Stralsund angeboten. Beim Stadtrundgang stehen u. a. die Marienkirche, der Neue Markt sowie der Alte Markt mit Rathaus und Commandantenhus auf dem Programm.

Bei einem Ausflug nach Hiddensee gehört eine Planwagenfahrt auf der autofreien Insel dazu.

Reiseablauf Wanderreise

Fahrt im modernen Reisebus, sechs Übernachtungen mit Frühstück im Cliff Hotel Rügen, sechs Drei-Gang-Menüs oder Büffets, freie Nutzung des „RÜLAX Beauty und Spa“, Kurtaxe, Reiseleitung, zehn Programmpunkte Busreise, sieben Programmpunkte Wanderreise wie beschrieben.

24. bis 30. September

939 Euro pro Person im Doppelzimmer, 1022 Euro pro Person im Doppelzimmer Deluxe, 1111 Euro im pro Person im Doppelzimmer Deluxe mit Meerblick. WZ-Abo-Card-Inhaber erhalten drei Prozent Rabatt auf den Reisepreis.

Hafermann Reisen GmbH & Co. KG, Brüderstraße 7-9, 58452 Witten, Tel. 0800/20000 5535,

Die Wanderungen sind leichte bis mittelschwere Küsten- und Genusswanderung auf gut markierten Wegen, die keine oder nur geringe Höhenunterschiede aufweisen. Nach der Anreise mit Besuch von Schwerin steht am zweiten Tag eine Wanderung zu Kap Arkona und Kreidefelsen an. Von Putgarten geht es in Richtung der drei Leuchttürme, vorbei an Überresten der Jaromarsburg. Weiter über den slawischen Burgwall und die Küste entlang zum kleinen Fischerdorf Vitt, wo sich eine Einkehr bei den Fischern mit Blick auf die traumhafte Kulisse der weißen Felsenwand des Kaps lohnt. Danach geht es zum Nationalpark Jasmund. Hier begeistert der Königsstuhl.

Am dritten Tag gehen die Teilnehmer auf die Pirsch zum Jagdschloss Granitz und durchstreifen das Wald- und Naturschutzgebiet der Insel Rügen. Wer möchte, hat vom Turm des Schlosses einen herrlichen Rundumblick über das Mönchsgut.

Auch eine Kräuterführung gehört zur Reise. Ein echter Kenner nimmt die Wanderer mit auf eine botanische Exkursion in die Welt der Wild- und Heilkräuter in die Zicker Berge. Sie erfahren mit allen Sinnen Wissenswertes über Kräuter und deren Verwendung in Küche und Naturheilkunde und genießen die vielseitige Flora und die fantastischen Ausblicke über das südöstliche Mönchsgut bis zum vorpommerschen Festland.

Direkt vor der Haustür des Hotels liegt der malerische Selliner See, welcher an einem weiteren Tag umrundet wird. Durch das kleine Seebad Baabe geht es am See entlang zum Selliner Hafen. Mit einer Ruderfähre geht es auf die andere Seite des Ufers weiter durch das Schilf zur Moritzburg. Auf dem Rückweg entdecken die Reisenden Spuren aus der Bronze- und Jungsteinzeit in Form von Opfer- und Näpfchensteinen.

Am sechsten Reisetag führt ein Ausflug nach Sassnitz, wo als Herausforderung der Hochuferweg des Jasmund Nationalparks Richtung Königsstuhl gewagt wird.