Zeitreise durch das malerische „Klein-Amsterdam“ und die mittelalterlichen Gassen von Zwolle am 23. August.

Zeitreise durch das malerische „Klein-Amsterdam“ und die mittelalterlichen Gassen von Zwolle am 23. August.
Ausdruck wirtschaftlicher Macht: das Stadttor Sassenpoort in Zwolle.

Ausdruck wirtschaftlicher Macht: das Stadttor Sassenpoort in Zwolle.

Ausdruck wirtschaftlicher Macht: das Stadttor Sassenpoort in Zwolle.

NBTC, Bild 1 von 2

Ausdruck wirtschaftlicher Macht: das Stadttor Sassenpoort in Zwolle.

Nicht nur deutsche, sondern auch niederländische Städte waren einstmals dem Hansebund angeschlossen. In den niederländischen Provinzen Gelderland und Overijssel liegen neun Hansestädte, die ihren mittelalterlichen Charme bis heute bewahren konnten.

Durch das Wasser verbunden, laden die malerischen Stadtzentren von Hasselt und Zwolle bis heute zu einer lebedingen Zeitreise in die Zeit des berühmten Kaufmannsbundes ein. Prächtige Kaufmannshäuser, mittelalterliche Marktplätze und verwinkelte Gassen warten darauf, von den Teilnehmern der WZ-Leserfahrt am Donnerstag, den 23. August 2018 entdeckt zu werden.

Hasselt – Zeitreise durch „Klein-Amsterdam“

Erstes Ziel der Reise ist die Hansestadt Hasselt, die nicht umsonst den Beinamen „Klein-Amsterdam“ trägt. Dies ist einerseits auf die reiche Historie der Stadt zurückzuführen, in deren wirtschaftliche Blütezeit die heutige Metropole Amsterdam noch ein unbedeutendes Fischerdorf war.

Andererseits bekommt man bei einem Besuch in Hasselt tatsächlich das Gefühl, durch eine Miniatur-Ausgabe von Amsterdam zu spazieren. Das denkmalgeschützte Zentrum ist ein einziges, prächtig erhaltenes Denkmal mit malerischen Brücken, stilvollen Grachtenbauten und historischen Giebeln, die die Teilnehmer bei einer Stadtführung in Augenschein nehmen.

Zwolle – bekannteste Hansestadt der Niederlande

Nach dem Mittagessen erwartet die Teilnehmer bei einer Stadtführung durch Zwolle, Hauptstadt der Provinz Overijssel, die wohl bekannteste Hansestadt der Niederlande. Noch heute zeugen die original erhaltene Stadtbefestigung und die reich verzierten Kaufmannshäuser von der Blüte der Hansestadt, die bis weit in das 16. Jahrhundert reichte.

Diese lebendige Zeitreise am Donnerstag, den 23. August 2018 beinhaltet die Führung in Hasselt, das Mittagessen, die Führung in Zwolle, die Fahrt im Komfortbus ab/bis Wuppertal (Bhf. Vohwinkel) oder Düsseldorf (Südpark) sowie die Begleitung.
 

WZ-Abonnenten zahlen für die Tagestour 74,90 Euro. Nicht-Abonnenten zahlen 84,90 Euro.
 

Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr bei chrono tours Leserreisen unter Telefon: 0221 - 165 335 19, E-Mail: wz@chrono-tours.de oder unter
www.chrono-tours.de
 

Mittelalterliche Gassen und reich verzierte Kaufmannshäuser sowie das 1408 errichtete Stadttor Sassenpoort laden währen der Stadtführung zu einer Reise durch die Geschichte der Hanse ein.