Bei einer zweitägigen Reise gibt es exklusive Einblicke in die Welt der Traumschiffe und Ozeanriesen.

Reise
In der Meyer-Werft werden große Kreuzfahrtschiffe gebaut.

In der Meyer-Werft werden große Kreuzfahrtschiffe gebaut.

Meyer Werft

In der Meyer-Werft werden große Kreuzfahrtschiffe gebaut.

Riesige Container-Schiffe aus nächster Nähe sehen und erfahren, wie modernste Kreuzfahrtschiffe gebaut werden – das können WZ-Leser bei einer zweitägigen Reise nach Bremerhaven und Papenburg samt VIP-Führung in der Meyer-Werft erleben. Bei dieser WZ-Reise am 7. und 8. Oktober sehen sie Traumschiffe und Ozeanriesen aus einer Perspektive, wie sie den Schiffsreisenden normalerweise verwehrt bleiben. Container-Schiffe und Kreuzfahrt-Dampfer wie die der Aida-Flotte sind nicht nur wegen ihrer Größe faszinierend – auch der Bau und die Architektur sowie die spätere Logistik sind imposant.

Ein Tag und eine Nacht am Meer

Am ersten Tour-Tag erwarten die Teilnehmer einige Highlights an der Nordseeküste. Bremerhaven ist mit seinem Überseehafengebiet eine der größten europäischen Hafenstädte und ein wichtiges Exportzentrum Deutschlands. Faszinierend anzuschauen ist, wie präzise und schnell die riesigen Pötte ent- und beladen werden. Die Teilnehmer fahren mit dem Hafenbus durch den Überseehafenbereich, über das beeindruckende Container-Terminal und das Auto-Terminal mit dem interessanten Bereich „High & Heavy“ im Norden der Stadt. Bislang war Besuchern aus Sicherheitsgründen der Zugang zu diesen Betriebsgeländen verwehrt. So nah am Geschehen ist man nicht einmal mit einer Barkasse.

Im Anschluss geht es in den Neuen Hafen von Bremerhaven, wo sich auch das Hotel befindet. Das Viertel überrascht mit einer futuristischen Skyline wie dem Wahrzeichen, das an ein Luxushotel in Dubai erinnert. Außerdem erwarten die Teilnehmer viele maritime Highlights.

Bremerhaven und Papenburg – Top-Adressen für Superschiffe

Nachmittag und Abend stehen zur freien Verfügung. Nur wenige Fußminuten entfernt befinden sich große und kleine Schiffe, das Meer, der Zoo am Meer und zwei von Deutschlands spektakulärsten Museen wie das Deutsche Auswandererhaus oder das Klimahaus.

Am nächsten Morgen geht’s nach Papenburg. Hier werden die wohl schönsten Kreuzfahrtschiffe der Welt gebaut. Reedereien wie Norwegian Cruise Line und Royal CaribbeanInternational lassen hier ihre Schiffe fertigen.

Vom 26. Oktober bis 5. November geht es mit der MS Aurelia von Passau nach Düsseldorf. Preis Die Reise kostet ab 750 Euro pro Person - je nach Kabinenkategorie. WZ-Abonnenten erhalten einen Rabatt von drei Prozent auf den Reisepreis.

Die Reise kostet ab 750 Euro pro Person - je nach Kabinenkategorie. WZ-Abonnenten erhalten einen Rabatt von drei Prozent auf den Reisepreis.

Die Anmeldung erfolgt direkt beim Veranstalter Alt & Jung unter Telefon 0211/5008000 (Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr/ Sa. 9 - 13 Uhr).

Die Teilnehmer erwartet eine rund dreistündige VIP-Führung durch die Werft mit vielen Informationen zum modernen Schiffsbau und faszinierenden Einblicken in die Werkhallen, in denen die bis zu 350 Meter langen Schiffe mit über 15 Decks gefertigt werden.